Zeitzone” Rund ums Buch”

Wir hatten wieder eineZeitzone. Unser Jahrgang hatte das Thema: ,, Rund ums Buch‘‘ Es ging, wie das Thema schon sagt um Bücher. Wir konnten uns ein Buch aussuchen und mussten darüber eine Präsentation halten. Ich hatte das Buch Gregs Tagebuch Band 4 ‘‘Ich wars nicht‘‘. Wir konnten nicht alle Präsentationen hören, aber die waren gut. Wir mussten auch an einen Vorlesewettbewerb teilnehmen, also jetzt nicht alle sondern wir haben jemanden ausgesucht,  der für unsere Klasse daran teilnimmt.

Der Gewinner, geht dann in die nächste Runde und nimmt dann an der Leseolympiade teil. Gewonnen hat ein Mädchen aus der Klasse Serpentin, aber es gab auch andere Gewinner, also jetzt keine richtigen, aber es hat jeder einen Preis und eine Urkunde bekommen. Am ersten Tag haben wir einen Lesefächer gemacht. Ein Lesefächer, ist ein Teil mit verschiedenen  Pappstreifen mit Lesemethoden drauf und mit einer Klammer verbunden.

Am Ende  haben wir im Kunstraum Letter gemacht. Wer nicht weiß was Letter sind, Letter sind Buchstabenstempel.

Am zweiten Tag haben wir einen Text bekommen und wi rmussten mit den Lesemethoden arbeiten um den Text zu verstehen. Danach haben wir Fragen vorbereitet für einen Autor, weil am dritten Tag ein Autor namens Pete Smith kam.

Wer sich fragt ,wie wir an einen Autor gekommen sind…Der Autor ist Vater von einen Jungen in meinen Jahrgang und wir haben ihn einfach gefragt. Am Ende mussten wir mit Papierschnipseln ein Buchstabe oder ein Wort machen. Am dritten Tag mussten wir wieder mit den Lesemethoden arbeiten, um einen Text zu verstehen, der uns gegeben wurde. Danach war der Autor bei uns. Wir haben ihn Fragen gestellt und mussten dann die Antworten von unseren Fragen in unser Forscherbuch übertragen. Am Ende haben wir einen Film geschaut namens Tintenherz. Wir konnten ihn nicht zu Ende schauen und haben ihn dann am vierten Tag zu Ende geschaut. Am vierten Tag mussten wir zwei Blöcke lang eine Präsentation für Freitag vorbereiten. Bei unserer Gruppe ging es um den Buchdruck früher. Am letzten Tag  war die Präsentation und die war gut.

Danach war der Vorlesewettbewerb und der war kurz gesagt laut (finde ich), aber er war auch gut. Am Ende haben wir besprochen was wir die Woche lang gemacht haben und wir mussten noch eine Aufgabe machen. Wir mussten Bilder ausschneiden und die passend mit einem Text aufkleben.