Zeitzone,,Positiv Negativ Geschichte von Licht und Schatten”

In dem Projekt ,, Positiv Negativ Geschichte vom Licht und Schatten“ haben wir mit Licht und Schatten verschiedene Experimente gemacht. Das Projekt wurde von Herr Johanns geleitet. Am ersten Tag haben mussten wir mit Gegenständen eine Schattenfigur gestalten, die mit einem Overheadprojektor an die Wand geworfen wurden. Herr Johanns hat die Schatten dann fotografiert und uns später die Fotos davon gegeben. Wir mussten die dann zu einer Geschichte zusammenstellen. Es gab Geschichten wie z.B. die Geschichte von Christoph Kolumbus wo er nach Indien wollte, aber dann bei Amerika gelandet ist.

Am zweiten Tag haben wir eine Dokumentation über ein Schattentheater in Indonesien gesehen. Danach sollten wir eigene Schattenfiguren basteln und danach ein Schattentheater dazu machen. Herr Johanns hat das Ganze dann gefilmt. Beim Schattentheater, das meine Gruppe gemacht hat, ging es um einen Metzger, der ein Huhn schlachten will. Das Huhn entkommt und kommt an einem Indianer Zelt vorbei. Ein Indianer kommt raus und erwischte das Huhn und aß es dann auf. Meine Figur war der Indianer. Es war aber sehr schwierig auszuschneiden, weil die Pappe zu dick war und die Muster schwer auszuschneiden waren.

Am letzten Tag war dann die Präsentation. Wir mussten erst um 12:45 Uhr da sein und haben dann im Keller alles aufgebaut, was wir präsentieren wollten. Wir haben Fotos, Schattenfiguren, die wir gebastelt haben und Filme präsentiert.

Als dann die Präsentation war, durften wir uns auch andere Projekte anschauen. Mir hat am besten das Projekt Naturmosaike gefallen. Ich finde es echt interessant, was man aus Sachen von der Natur alles für Bilder machen kann.