Steinzeit-Projekt in Jahrgang 5

Im November 2019 hatte die ganze Schule Zeitzone. Die fünften Klassen hatten das Thema Steinzeit. Es gab verschiedene Workshops: Es gab Kunst, Ötzi, Alltag, Musik und Technik. Alle Klassen waren im Archäologischen Museum. Da hat uns ein Mitarbeiter etwas über die Steinzeit erzählt.

Am nächsten Tag haben wir angefangen zu forschen und zu töpfern bis Donnerstag. Ich habe mich mit Waffen beschäftigt, andere haben sich mit Kunst oder Musik beschäftigt. Wir haben auch Forscherbücher gehabt, da hat man seine geforschten Sachen reingeschrieben. Ich habe zum Beispiel reingeschrieben, was ich über Feuerstein gelernt habe: Der Feuerstein wurde benutzt, um andere Werkzeuge zu schärfen und Tiere aufzuschneiden und Feuer zu machen. Der Feuerstein wird auch Flint oder Silex genannt. Es gibt ihn in den Farben schwarzgrau und honiggelb. Die Menschen in der Steinzeit haben zum Holzhacken ein Beil benutzt. Das Beil bestand aus Feuerstein, einem Seil und Holz. Der Speer wurde benutzt, um Tiere zu jagen. Neben Speeren verwendeten die Menschen auch Stöcke und Lanzen für die Jagd.

WIN_20191115_09_14_19_Pro

Wir haben ein Modell in der Klasse stehen, das zeigt, wie die Menschen in der Steinzeit gewohnt haben. Dieses Modell haben drei Schülerinnen der Klasse Tigerauge gebastelt.

Am Freitag haben wir eine Gallery-Tour gemacht, d.h. wir sind von Klasse zu Klasse gegangen und haben uns die Arbeitsergebnisse angesehen. Die Kinder aus dem Musik-Workshop habe ein Konzert gegeben.

Die Zeitzone hat mir sehr viel Spaß gemacht. Manche fanden die Führung im Museum nicht toll. Mir hat sie gut gefallen. Das Interessanteste war, dass der Mitarbeiter mit uns einen Zeitstrahl von der Steinzeit bis heute gemacht hat.