Mündliche Realschulprüfung 2018

 

Die mündliche Realschulprüfung 2018 lief für manche gut für andere eher weniger. In diesem Artikel werde ich, Joshua Friedel, Ihnen die Höhen und Tiefen der mündlichen Realschulprüfung 2018 näherbringen.

Vor ca. 3 Monaten  haben sich die Prüflinge mental auf die Prüfung vorbereitet, in dem sie ihr Thema  und ihre Forscherfrage und eine Gliederung von Ihrer   insgesamt  9-12  seitigen Hausarbeit  ihren Prüfern abgegeben und sich somit zu ihrer Präsentation vor dem Prüfungskomitee qualifiziert haben.

Nach dieser langen Vorbereitungsperiode haben sich die Prüflinge im letzten Drittel auf ihre Präsentation an sich fokussiert.

Für die meisten war die Prüfung auch ein voller Erfolg, denn diejenigen die sich gut auf vorbereiteten und sich bei ihrer Präsentationsform viel Mühe gaben bekamen dadurch eine gute Note.

Aber man konnte schnell feststellen, dass manche Prüflinge  schon Schwierigkeiten  mit ihrer Hausarbeit.

Diese oben genannten Punkte hatten  zur Auswirkung, dass manche eine nicht zufriedenstellende Note für ihre Präsentation bekamen, aber das kann an verschiedenen Faktoren liegen. Die meisten sagten, dass sie bei ihrer Präsentation nicht gut auf die Nachfragen  der Prüfer vorbereitet waren , andere meinten dass sie in der Prüfung nicht so gut abschnitten ,da sie sich nicht so gut mit ihrem Thema auseinander gesetzt hatten und die Prüfer deren Präsentation als unvollständig werteten.

 

Ich möchte abschließend noch sagen dass die Prüfung für die meisten unserer Schule für gut befunden wurde und dir meiner Meinung ganz positiv gelaufen war.