Buchkunst

Im Projekt „Buchkunst“  wird aus alten Büchern, die dem Müll versprochen wurden, Kunst.                                                                  Aber auch aus anderen Papierprodukten, wie alten Landkarten kann Neues entstehen. Die Bücherseiten werden gefaltet so z.B. zu einem Wort oder einem besonderen Datum, diese können am Ende der Woche, von den Schülern, mit nach Hause genommen werden.                                    Nach Aussagen von Schülern werden sie hauptsächlich verschenkt oder als Wohndekoration verwendet. Das eigene Datum oder das eigene Wort kann mit Hilfe eines Programms aus dem Internet (welches kostenlos für jeden zugänglich ist) heruntergeladen werden.                                                                    Es dient als Schablone für das Kunstwerk, Seite wird für Seite geknickt, immer nach Vorlage. Es ist eine mühsame aber lohnende Arbeit. Der Kurs findet in der Klasse Aventurin statt und wird von der Lehrerin Frau Bender geleitet.                                                                             Von vielen Schülern war der Kurs Die 1. Wahl und sie sind begeistert.         Mit Hilfe von der Leiterin lernen die Schüler schnell und erfahren neue Techniken. Am Ende der Woche werden die verschiedenen Produkte präsentiert, und, man kann durch Videos und Bilder, den Entstehungsprozess besichtigen.